Telefonische Beratung

Unter +49 40 235199-0 kannst du uns Montags bis Freitags zwischen 10 Uhr und 19 Uhr zur Terminvereinbarung erreichen.

Unsere offenen telefonischen Beratungszeiten ohne Terminvereinbarung sind:

Mo. 17 - 19 Uhr (Präventionsberatung)
Di. 17 - 19 Uhr (Präventionsberatung)
Mi. 10 - 12 Uhr
Do. 17 - 19 Uhr
16.03.2020

Versorgung mit HIV Medikamenten

News

CORONA und die Versorgung mit HIV-Medikamenten

Die Deutsche Aidshilfe (DAH) erreichen einzelne Meldungen, HIV-Medikamente seien schwierig oder nicht zu bekommen.

Erik Tenberken von der Deutschen Arbeitsgemeinschaft HIV- und Hepatitis-kompetenter Apotheken (DAH2KA) gibt vorerst Entwarnung: „Es gibt genug HIV-Medikamente für alle, wenn niemand ‚hamstert‘. Einige Ärzt_innen haben aber Medikamente für 6 oder sogar 9 Monate verschrieben. Das belastet dann natürlich aktuell den Markt.“

Die DAH appelliert daher an alle Ärzt_innen, aber auch Patient_innen: Bleibt bei eurer normalen Verschreibung! Wer Probleme mit dem normalen Medikamentenbedarf hat, sollte sich an eine Apotheke der DAH2KA wenden. Sie helfen sich untereinander aus und haben direkten Draht zu den Herstellern.

Die DAH2KA-Apotheken findet man hier: https://www.dahka.de/index…/ueber-die-dah2ka/mitgliederkarte

Meldet Probleme gerne auch an die Deutsche Aidshilfe, wir leiten sie an die DAH2KA weiter: heike.gronskidah.aidshilfe.de und holger.sweersdah.aidshilfe.de.