Events


Montag & Dienstag
Präventionsberatung

Mit Testmöglichkeiten

CHECKPOINT: NUR EIN KLEINER PIEKS

Von Montag - Freitag können Sie zwischen 10:00 und 19:00 telefonisch (040-2351990) einen Termin mit einer unserer Berater_innen vereinbaren. INFO  Oder am Montag und Dienstag (17-19 Uhr) zu uns in die Lange Reihe kommen und anonym und ohne Termin an einer Präventionsberatung mit Testmöglichkeiten teilnehmen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. 

__________________________________________________________

Gemeinsam erörtern wir, welche Wege der Prävention für Sie am besten passen.

Zur Abklärung einer möglichen HIV-Infektion kann ein HIV-Test direkt bei uns vor Ort durchgeführt werden – als Labor- oder Schnelltest. Beim Schnelltest reicht ein kleiner Pieks in die Fingerkuppe. Das Ergebnis liegt meist bereits nach 20 Minuten vor. 

Neben HIV testen wir auch auf ChlamydienGonokokken (Tripper) und Syphilis, außerdem auf Hepatitis AHepatitis B und Hepatitis C. Besteht bereits ein Impfschutz, kann dieser überprüft werden (Titerkontrolle). Die Kosten für die jeweiligen Untersuchungen entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste.

Wir beraten auch zur PrEP ! Neben allen Informationen zu dieser Präventionsmassnahme, können bei uns auch alle notwendigen Tests hierzu durchgeführt werden. 

Dass Beratung und Test in der Aidshilfe anonym stattfinden, versteht sich von selbst. Ihre Kontaktdaten, die wir aufgrund der Coronaregeln erheben müssen, werden im verschlossenen Umschlag aufbewahrt und nach Fristablauf vernichtet.

Die Präventionsberatung mit den Testmöglichkeiten findet montags und dienstags von 17 bis 19 Uhr statt.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass nur individuelle Termine vergeben werden und unsere Beratungskapazitäten begrenzt sind. Den Coronaregeln geschuldet, müssen wir die Personenzahl im Haus begrenzen; dies kann evtl. zu Wartezeiten führen.

 

Jeden Mittwoch
Beratung ohne Termin

Antworten auf Deine Fragen

Wir sind an jedem Mittwoch für Dich am Start. Besuche unsere Beratung (ohne Termin), von 10:00 bis 12:00 in der Aidshilfe Hamburg. 

Jeden Donnerstag
Beratung ohne Termin

Antworten auf Deine Fragen

Wir sind an jedem Donnerstag für Dich am Start. Besuche unsere Beratung (ohne Termin), von 17:00 bis 19:00 in der Aidshilfe Hamburg. 

29-07-2022
Hamburg zeigt Flagge

Regenbögen in der Stadt (29.07.-08.08.22)

Show your PRIDE

Der Aktionist Oliver Greve koordiniert auch in diesem Jahr wieder die Aktion „Hamburg zeigt Flagge“.

Wir freuen uns darauf, noch viel mehr Regenbögen in der Stadt zu sehen und hoffen auf endlose Unterstützung von Privatmenschen, Institutionen, Vereinen, Unternehmen

Warte nicht zu lange damit, Dich mit Pride-Material für Fahnenmast, Balkon und Gepäckträger einzudecken #SeiDabei

OnlineShop 

 

Mehr erfahren
03-08-2022
Männlichkeiten, Rollenbilder, schwule Community

Let`s talk about Rollenbilder

"Echte Männer weinen nicht."

Diesen Ausspruch kennen wir alle und haben ihn schlimmstenfalls auch selber schon hören müssen. Dabei wissen wir mittlerweile, dass dieser Satz nicht nur nicht richtig ist, sondern auch negative Auswirkungen auf den jeweiligen Menschen haben kann. 

Kinder und Jugendliche suchen Vorbilder. Die Prozesse der Selbstfindungen sind nicht immer leicht und bei schwulen Männern oftmals noch besonders schwierig. Umgeben von "fragwürdigen" Rollenvorbildern und Eindrücken, vermittelt durch Social Media, Pornos oder dem straighten Umfeld, sind sie im ständigen Spannungsbild der eigenen Identität und den gesellschaftlichen Erwartungen, wie Mensch zu sein hat. 

Was macht das alles mit den eigenen Wünschen, den moralischen Ansprüchen und Empfindungen? Welchen Einfluss hat das alles auf das Selbstbewusstsein und der Entwicklung der eigenen Identitäten? Oder gibt es hier eigentlich gar kein Problem? 

Das alles kann heute besprochen werden. Dieser Workshop soll eine Möglichkeit der gemeinsamen Selbstreflexion geben. Rollenbilder sollen hinterfragt und der Umgang mit schwuler Sexualität thematisiert werden. 

Mittwoch, 03.08.2022, um 18:30 in der Aidshilfe Hamburg. Referent ist Felix Schulz (er/ihm), schwuler Aktivist, Leiter einer Tagesstätte von "Leben mit Behinderung Hamburg".  Anmeldung (Max. 15 Teilnehmende) 

_________________________________________________________

In diesem Workshop kann und soll keine indivuelle Unterstützung in Fällen erlebter Traumatisierungen angeboten werden. Wenn Du Unterstützungsbedarf hast, oder einfach mal ein Ohr brauchst, dann melde Dich bei dem Kollegen Florian.Gastell@aidshilfe-hamburg.de 

03-08-2022
Sextoys aus queerer Perspektive

unser Workshop zur PRIDE-Week

Sextoys aus einer queeren Perspektive

Was bedeutet eine queere Perspektive für die Welt der Sextoys und den Menschen, die sich in diesen Welten aufhalten und ausprobieren wollen? 

Gemeinsam mit dem "Fuck yeah Sexshop" wollen wir der Sache auf den Grund gehen. Mit der Kolleg*in Zarah wird Euch eine erfahrene Person im Laden empfangen und Euch diverse Einblicke in die Welten der Sexspielzeuge geben. Denn dieser spannende Workshop findet direkt im "Fuck yeah Sexshop" in der Caffamacherreihe 43 statt. 

Zarah wird über die vielen verschiedenen Formen und Funktionen, Materialien und Benutzungsoptionen berichten. Es darf "angefasst" und mit den Händen und Augen ausprobiert. Deine aufkommenden Fragen sollen unbedingt gestellt werden. 

Unser SexToys-Workshop zur Pride-Week, findet am 03.08.2022, um 19:30 Uhr statt. Direkt im Fuck Yeah Sexshop. Die maximale Anzahl der Teilnehmenden: 12 Personen, die 18 Jahre alt sein müssen. Anmeldung (ab dem 01.07.) erforderlich, unter zarah@fuckyeah.shop 

Rückfragen zum Workshop beantwortet Euch Rebecca

04-08-2022
PrEP für Frauen ?

unsere TelefonHotline für Frauen* / PRIDE-Week

Die PrEP schützt zurverlässig vor einer HIV-Infektion. Bei korrekter Anwendung gibt es bei dieser Präventionsmethode keinen Unterschied zum Kondom / Femidom, oder dem Schutz durch Therapie.

Genutzt wird die PrEP allerdings zu 99% von Männern die Sex mit Männern haben. Auch die meisten Studien, über die öffentlich diskutiert wird, wurden mit schwulen und bisexuellen Männern durchgeführt. Der Zugang zu Informationen für diese Gruppe ist leicht möglich, das Verständnis bei Ärzt*innen die PrEP zu verschreiben, eher hoch. (RKI)

Das sieht bei Frauen schon anders aus, weil sie offensichtlich nicht als relevante Zielgruppe angesehen werden. Das wollen wir mit dieser Veranstaltung ändern ! Immerhin sind etwa 20% aller HIV-positiver Menschen in Deutschland sind Frauen, weltweit sind sogar 50% der Menschen mit HIV weiblich, in den meisten europäischen Ländern sind es 30% oder mehr. (RKI)

Hotline, am 04.08.2022 (13:00 bis 14:00 Uhr), unter 040-23519927 mit der Kollegin Annette Biskamp. 

----------------------------------------------

Hintergrund: Bei der PrEP nehmen HIV-negative Menschen ein Medikament ein, um eine Infektion zu verhindern. In der Regel geschieht das durch die Einnahme einer Pille, die auch für Frauen wirksam ist.

Eine 2-monatliche Depotspritze bietet einen noch höheren Schutz als die tägliche Pille, die vor allem für Männer, die Sex mit Männern haben, empfohlen wird. Die EU-Kommission gab im Dezember 2020 grünes Licht für die Medikamente mit den Handelsnamen Vocabria 

#aidshilfehamburg #hiv #prep #frauen #lgbt #prepworks #makeaidshistory

04-08-2022
Affenpocken (MPX) - PRIDE WEEK Sprechstunde

Wir haben die Antworten auf Deine Fragen

Affenpocken (MPX) - kein Grund zur Panik, aber zur Vorsicht

Es gibt einen großen Gesprächsbedarf in den Communites, denn der Ausbruch der Affenpocken in immer mehr Ländern ist ungewöhnlich. Und er betrifft überwiegend Männer, die Sex mit Männern haben (MSM).

Die Ursachen für diesen Ausbruch sind noch nicht geklärt. Fakt ist: Diese Erkrankung ist bisher in Europa kaum vorgekommen. Wenn Menschen sich auf einer Reise infiziert hatten, dann hat sich die Krankheit nicht weiterverbreitet. Das ist nun offenbar anders. 

Darüber hinaus werden in den Medien einige Ausdrücke verwendet, die eine Stigmatisierung und Diskriminierung schwuler Männer fördern. 

Wichtig ist nicht in Panik zu verfallen und sich (über seriöse Quellen) zu informieren. Wir Euch eine regelmäßige Sprechstunde zum Thema an.

An jedem Donnerstag (17:00 bis 19:00 Uhr) könnt Ihr in einem persönlichen und anonymen Gespräch alle Eure Fragen stellen. 

Mehr erfahren
04-08-2022
Beratung für Menschen aus der Ukraine

mit Dolmetscher*in

Jeden Donnerstag, bieten wir Beratungsgespräche für Geflüchtete aus der Ukraine an. Von 17-19 Uhr stehen wir Euch zum Thema  "Gesundheit und/oder  Leben mit HIV" zur Seite und unterstützen bei Zugang und Fragen zum "Gesundheitssystem in Deutschland".  

Aidshilfe Hamburg пропонує біженцям консультації та підтримку з усіх питань про ВІЛ та здоров'я в Гамбурзі

Information 

03-09-2022
WIR hilft !

Selbsthilfe Aktionswoche 2022

Selbsthilfe Aktionswoche 2022  

Heute schon an September denken ! Vom 03. bis 11. September 2022 wird diese Aktionswoche stattfinden. Der Paritätische Gesamtverband lädt alle Gruppen, Organisationen und Kontaktstellen der Selbsthilfe innerhalb und außerhalb des Paritätischen ein, sich an der Aktionswoche zu beteiligen. 

Selbsthilfe ist ebenso vielfältig wie das Leben mit einer chronischen Erkrankung. Daher finden sich oftmals keine Angebote, die den eigenen Bedarf an Themen wiederspiegeln. Gründen Sie doch ihre eigene Gruppe und versuchen Sie, genau mit Ihren Themen andere Menschen für die Selbsthilfe zu begeistern. Den Raum für Ihre gemeinsamen Treffen können wir bei uns im Aidshilfehaus organisieren INTERESSE? 

08-09-2022
Neues aus der HIV-Welt

mit dem Schwerpunktarzt Dr. Axel Adam

Der Hamburger Schwerpunktarzt Dr.Axel Adam wird auf dieser Veranstaltung über alle Neuigkeiten des  Welt-Aids-Kongress 2022 berichten (29.07.-02.08.22 in Montreal/Kanada). 

Neue Erkenntnisse und Behandlungsstrategien der HIV Infektion werden genauso Thema sein wie die Punkte HIV und Corono, sowie alle Neuigkeiten zu MPX - Affenpocken. 

Nach einem kurzen Vortrag wird es ausreichend Gelegenheiten für Fragen und zur Diskussion geben. Donnerstag, 08. September, um 19 Uhr in der Aidshilfe Hamburg. Eine Anmeldung bis zum 06. September erleichtert die Planung 

 

 

 

18-09-2022
Bi+ Pride

Veranstaltungswoche (18.-24.09.)

Nach einem sehr erfolgreichen Veranstaltungsjahr 2021, in dem auch Deutschlands erster Bi+Pride organisiert wurde, gilt es auch 2022 für mehr Bi+Sexuelle - Sichtbarkeiten zu sorgen. 

Mit Flaggenhissung, Workshops, Veranstaltungen und einer weiteren  Demonstration durch Hamburg, werden die Vielfältigkeiten des "B" der LGBTQ*-Community deutlich. 

Es soll aber nicht nur die bunte und lebensfrohe Seite der Community präsentiert, sondern auch die (weltweiten) Ausgrenzungen, Ablehnungen und das "nicht Enst genommen werden" (auch innerhalb der Communities) thematisiert werden.

Freut Euch auf ein vielfältiges Programm, die das Team des Bi+Pride für Euch auf die Beine Stellen wird (18.-25.September 2022) 

 

Mehr erfahren
22-09-2022
Plietsch - unser LGBTQ+ Projekt für junge Menschen

Veranstaltung im Rahmen der Bi+Pride-Week

Unsere Veranstaltung im Rahmen der Bi+Pride-Week (18.-25.09.)

Mit einem Team junger Menschen, die sich selbt den LGBTQ*-Communities zugehörig fühlen, besuchen wir Schulklassen, Wohngruppen, ebenso wie Orte, an denen sich junge Erwachsene aufhalten. Es geht also in erster Linie um "Begegnungen", bevor die Teilnehmenden anhand verschiedener, teils spielerischer Methoden einen Einblick in verschiedene L(i)ebensweisen erhalten und gängige Vorurteile und Klischees hinterfragen können. Team Plietsch 

Veranstaltung

Am Donnerstag, 22.09.22, um 18:00 Uhr in der Aidshilfe Hamburg möchten wir Euch unsere Arbeit vorstellen und uns mit Euch darüber austauschen, wie wichtig die LGBTQ* Arbeit mit Jugendlichen sein kann. Gemeinsam mit unseren Gäst*innen (nn) sprechen wir darüber, wie hilfreich die positive Auseinandersetzung mit Sexualitäten in ihrer eigenen Jugendzeit gewesen wäre und warum die Sichtbarkeit, gerade auch von Menschen die sich Bi-Sexuell definieren, enorm wichtig ist. 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, erleichtert uns aber die Planung.

------------------------------------------------------------

Warum machen wir das ? 

Abwertung macht krank. "Eine Zusammenfassung von 35 Studien aus insgesamt zehn Ländern kommt zu dem Ergebnis, dass das Suizidrisiko bei LGB-Jugendlichen um das Dreifache höher ist, bei trans* Jugendlichen sogar rund sechsmal so hoch." Info 

Über diese Begegnungen soll mehr Verständnis für abweichende Lebensentwürfe geschaffen werden. Plietsch vermittelt den Wert der Diversität mit Methoden, die an das Alter und das Vorwissen der Gruppe angepasst sind. Gemeinsam sprechen wir über sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten.

 

24-09-2022
Bi+Pride Demonstration durch Hamburg

Mit Einhornpower für mehr Sichtbarkeit

Mit einer Reihe von Forderungen wird die Bi+ Community auf ihrer zweiten Bi+Pride durch die Hamburger Innenstadt ziehen und ein beeindruckendes Signal der Vielfalt in die Welt senden. Bunt, laut  und vielfältig ! 

Du kannst Dich anschliessen. Du kannst Dich einmisichen. Du kannst Dich in die Vorbereitungen einbringen. Und das alles kannst Du machen, unabhängig von Gender und Identiäten. Die Kolleg*innen des Orgateams freuen sich über Deine Nachricht. 

Und wenn der Demonstrationszug an unserem Haus in der Langen Reihe vorbei zieht, werden wir mit unseren Einhörnern die Fahne der Bi+Sexualitäten hochhalten, und den fulminanten Start der 2.Bi+Pride mit der Power des Regenbogens supporten. 

 

 

Mehr erfahren