Informieren

Auf dieser Seite finden sich umfassende Informationen zu HIV, PrEP, PEP und anderen Themen. Außerdem sind noch ein FAQ Bereich, ein Downloadbereich, sowie nützliche Adressen und Links zu finden.

Checkpoint: Nur ein kleiner Pieks

Im persönlichen Beratungsgespräch helfen wir Ihnen, mögliche Risikosituationen bezüglich HIV und anderer sexuell übertragbarer Infektionen (STI) besser einschätzen zu können. Zur Abklärung einer möglichen HIV-Infektion kann ein HIV-Antikörpertest als Schnelltest direkt vor Ort durchgeführt werden.

Mehr darüber ...

English version ...

HIV-Selbsttest 

Ein HIV-Selbsttest (auch manchmal als HIV-Heimtest bezeichnet) ist ein HIV-Test, der sich einfach selbst durchführen lässt, zum Beispiel zu Hause. Gerne beraten wir Sie ausführlich zur Risikoabklärung und zur Durchführung eines HIV-Selbsttestes. Der HIV-Selbsttest der Marke "Exacto" ist ab sofort in der AIDS-Hilfe Hamburg erhältlich sein. 

Mehr darüber ...

Was tun, wenn's passiert ist?

Durch den Einsatz bestimmter (antiretroviraler) Medikamente kann unter bestimmten Umständen die Übertragungswahrscheinlichkeit und damit das Risiko einer Infektion mit dem HI-Virus (HIV) verringert werden, zum Beispiel nach einem „Präventionsunfall“. Man nennt dies Postexpositionsprophylaxe (PEP). Dabei handelt es sich um eine 4-wöchige medikamentöse Therapie, die so früh wie möglich und nicht später als 72 Stunden nach einem Risikokontakt beginnen sollte. 
Da diese Prophylaxe mit schweren Nebenwirkungen einhergehen kann, wird vorab geklärt, ob tatsächlich eine wesentliche Infektionsgefährdung besteht und inwieweit Risiko und Nutzen gegeneinander abzuwägen sind.

Alles zur PrEP

PrEP steht für Prä Expositions Prophylaxe und ist neben dem Gebrauch von Kondomen und dem Schutz durch Therapie ein weiterer Baustein in der HIV Prävention. Richtig angewendet wirkt sie genau so gut wie die anderen Methoden.

Mehr darüber ...