Präventionsberatung

Im persönlichen Beratungsgespräch helfen wir dabei, mögliche Risikosituationen bezüglich HIV und anderer sexuell übertragbarer Infektionen (STI) besser einschätzen zu können. Wir besprechen Methoden zum Schutz vor HIV und anderen STI. 

Während des Lockdowns beraten wir Sie telefonisch bzw. im Videochat - auch bei Fragen zum Selbsttest und dessen Anwendung.

Sie erreichen uns hierfür montags, dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr sowie mittwochs von 10 bis 12 Uhr über unsere zentrale Rufnummer (040) 2351990.

Einen HIV-Selbsttest beziehen Sie bitte über unseren Onlineshop.

CHECKPOINT: NUR EIN KLEINER PIEKS

Gemeinsam erörtern wir, welche Wege der Prävention für Sie am besten passen. Darüber hinaus besprechen wir, ob und welche diagnostischen Maßnahmen für Sie infrage kommen. Zur Abklärung einer möglichen HIV-Infektion kann ein Antikörpertest direkt bei uns vor Ort durchgeführt werden – als Labor- oder Schnelltest***. Beim Schnelltest reicht ein kleiner Pieks in die Fingerkuppe. Eine Blutentnahme (venöses Blut) aus der Armbeuge ist nicht erforderlich. Das Ergebnisliegt meist bereits nach einer halben Stunde vor. Der HIV-Labortest erfordert eine venöse Blutentnahme. Dieses wird dann zur Untersuchung in ein Labor geschickt. Die Ergebnismitteilung erfolgt in einem persönlichen Gespräch eine Woche später. 

Neben HIV testen wir auch auf ChlamydienGonokokken (Tripper) und Syphilis, außerdem auf Hepatitis A, Hepatitis B und Hepatitis C. Besteht bereits ein Impfschutz, kann dieser überprüft werden (Titerkontrolle).

Dass Beratung und Test in der Aidshilfe anonym stattfinden, versteht sich von selbst. Die Kosten für die jeweiligen Untersuchungen entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste (siehe unten).

Die Präventionsberatung mit den Testmöglichkeiten findet montags und dienstags von 17 bis 19 Uhr statt. Wir bitten um Verständnis dafür, dass keine individuellen Termine vergeben werden und unsere Beratungskapazitäten begrenzt sind.

 

Safer Sex: Die aktuell wirksamsten Methoden sind

  • Der Gebrauch von Kondomen beim Geschlechtsverkehr
  • Schutz durch Therapie*
  • PrEP, die Prä-Expositions-Prophylaxe**

 

Gut zu wissen:

Schutz durch Therapie: Menschen mit HIV unter wirksamer Therapie gelten als nicht ansteckend ** PrEP: Die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente zum Schutz vor einer Ansteckung mit HIV *** Schnelltest: Der "Schnelltest" trägt diesen Namen, weil ein Ergebnis in der Regel bereits innerhalbeiner halben Stunde vorliegt. Ist das Resultat unklar, wird ein Bestätigungstest vorgenommen, dessen Auswertung längere Zeit in Anspruch nimmt. In diesem Fall ergibt sich eine mehrtägige Wartezeit. Auch der Schnelltest beruht auf dem Nachweis von Antikörpern, so dass eine verlässliche Aussage erst 12 Wochen nach einem Infektionsrisiko getroffen werden.

______________________________________________________

HIV-Test 

Schnelltest (EUR 19,- / Bluttest: Ergebnis nach 30 Minuten ), Labor-Test (EUR 19,- / Bluttest: Ergebnis nach 1 Woche ), PCR-Test (EUR 60,- / Bluttest: Ergebnis nach 1 Woche)

STI-Test

Chlamydien / Gonokokken (EUR 14,- / Urintest, Abstrich: Ergebnis nach 1 Woche), Syphilis (EUR 10,- / Bluttest, wenn noch nie diagnostiziert, EUR 30,- wenn schon einmal eine Syphilis diagnostiziert wurde) 

PrEP Check

HIV-Labortest, Syphilis-Suchtest, Chlamydien-/Gonokokken-Test, Check der Nierenfunktion (EUR 35,- / Blutentnahme und Urin: Ergebnis nach 1 Woche)

Hepatitis A Überprüfung Immunschutz 10,-, € Hepatitis B Ausschlussinfektion 14,-€ , Impfstatusüberprüfung 10,-€, Hepatitis C Suchtest 14,-€, PCR bei reaktivem Suchtest 35,- €