Nachlässe und Vermächtnisse

Der Prozess des Sterbens und der Tod sind Themen, mit denen wir in der AIDS-Hilfe Hamburg aufgrund der immer noch tödlich verlaufenden AIDS-Erkrankung häufig konfrontiert sind. Es ist schwer, die eigene Endlichkeit zu begreifen und anzunehmen.

Die innere Konfrontation mit diesem tabuisierten Thema wird unweigerlich angestoßen, wenn wir uns Gedanken um den Verbleib unseres weltlichen Besitzes nach dem Tode machen.

So schwierig das Verfassen eines Testamentes für den Einzelnen sein kann, so ist es doch wichtig, da die gesetzlich geregelte Erbfolge vielen individuellen Lebenssituationen, Lebenspartnerschaften und Lebenszielen kaum gerecht wird. Insbesondere bei gleichgeschlechtlichen und bei nicht eingetragenen Partnerschaften können Sie Ihren Wunsch und Willen nur durch eine persönliche Verfügung gewährleisten.

Wir beraten Sie gern zu diesem Themenkomplex. Dafür sprechen Sie bitte Christian Tausch unter der Telefonnummer 040 235199-53 an.

Auf Wunsch senden wir Ihnen kostenlos einen Ratgeber zu, der wichtige grundlegende Informationen zu testamentarischen Erklärungen enthält.

Hamburgische Regenbogenstiftung

Im Sinne der Nachhaltigkeit interessiert Sie vielleicht auch unsere Förderstiftung, die Hamburgische Regenbogenstiftung (gegründet 2014).
Hier erfahren Sie mehr darüber ...

Zurück