30.11.2017

Hamburg leuchtet zum Welt-AIDS-Tag 2017

Solidarität ist das zentrale Motiv des jährlichen Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember. Als Zeichen von Solidarität und Verbundenheit mit den Menschen, die mit HIV/AIDS leben, wird in diesem Jahr am 30. November das Hamburger Rathaus im Symbol der Roten Schleife erstrahlen. Die Installation beginnt um 16.30 Uhr.

Die gesellschaftliche Aufmerksamkeit gegenüber HIV/AIDS nimmt kontinuierlich ab – es ist ein Thema unter vielen geworden. Was jedoch bleibt, ist die Stigmatisierung der betroffenen Menschen – im Alltag, im Arbeitsleben und sogar im Gesundheitswesen. Es ist nicht hinnehmbar, dass noch heute aus Unwissenheit und daraus resultierender Unsicherheit Menschen mit HIV ausgegrenzt und diskriminiert werden! Dieses Schweigen möchte die Landesarbeitsgemeinschaft AIDS mit der Lichtinstallation zum Welt-AIDS-Tag 2017 brechen und die Integration der betroffenen Menschen wieder zum öffentlichen Anliegen machen. Wir danken dem Lichtkünstler Michael Batz, der hierfür auf sein Honorar verzichtet!

Geplant wird die Aktion von der Landesarbeitsgemeinschaft AIDS, dem Zusammenschluss von sieben Hamburger Einrichtungen, die seit vielen Jahren in den Bereichen Aufklärungsarbeit, zielgruppenspezifische HIV-Prävention und praktische Unterstützung von Menschen mit HIV und AIDS tätig sind. Sie stehen für gelebte Solidarität, für Vertraulichkeit und Akzeptanz. Mehr darüber ...

Im Anschluss an den traditionellen Candlelightwalk, der in diesem Jahr von der St. Georgskirche zum Rathausmarkt führt, wird es gegen 20.15 Uhr an der Lichtinstallation öffentliche Redebeiträge zum Leben mit HIV sowie ein Come-together bei Glühwein geben.