23.11.2015

Positiv zusammen leben - Welt-AIDS-Tag 2015

News

(Hamburg, 25. November 2015) Darüber reden hilft – sich informieren noch viel mehr. Auf diesen einfachen Nenner ließe sich die bundesweite Kampagne „Positiv zusammen leben“ zum Welt-AIDS-Tag 2015 bringen. Tatsächlich ist die gesellschaftliche Ausgrenzung infolge von Unwissen und unbegründeten Ängsten weiterhin das größte Hindernis im Leben mit HIV. Arbeitsplatz, Familie und Freundeskreis, allzu häufig auch das Gesundheitswesen, sind Orte, an denen Menschen mit HIV mit Diskriminierung rechnen müssen. Mehr als 83.000 Männer und Frauen leben derzeit in Deutschland mit einer HIV-Infektion. Die meisten von ihnen dank moderner Therapien weitgehend ohne gesundheitliche Einschränkungen. Sie können in jedem Beruf arbeiten und ihre Freizeit gestalten wie jeder andere auch. Die Befürchtung von Stigmatisierung und Ausgrenzung verhindern jedoch in vielen Fällen, dass Menschen sich einem HIV-Test unterziehen und frühzeitig behandelt werden können.

Mit fast 19.000 Kontakten pro Jahr steht die AIDS-Hilfe Hamburg für Prävention, HIV-Test und Beratung, ganz häufig aber auch für Information und Fortbildung, um im Gespräch unbegründete Ängste auszuräumen, realistische Bilder des Lebens mit HIV zu vermitteln und damit zu einem selbstverständlichen Umgang mit HIV-positiven Menschen in allen Lebensbereichen beizutragen.

Besonders positive Beispiele dieser Integrationsarbeit finden sich in Hamburger Unternehmen wie der Modehauskette H&M, die bereits seit 2014 ihre Mitarbeiter zu Eigenaktivitäten motiviert oder Unternehmen wie der Deutschen Bank und Daimler Benz, in denen die AIDS-Hilfe Hamburg hausinterne Workshops zum Thema „Altes AIDS – Neues HIV“ anbietet.

Hamburg vereint gegen AIDS

Ein wichtiger Aktionstag ist stets der Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember im Zeichen des Red Ribbon. In der Kampagne „Hamburg vereint gegen AIDS“ gehen 61 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie viele Aktivisten im Zeitraum 26. November bis 5. Dezember 2015 in 105 Einsätzen in Einkaufszentren, Theatern und Betrieben mit 10.000 roten Schleifen auf Passanten zu und ermutigen sie, Farbe zu bekennen und ihre Solidarität mit HIV-positiven Freunden, Nachbarn und Kollegen zu demonstrieren. Zur Aktionsübersicht ...

Bärenstark für die AIDS-Hilfe

Wichtigster Helfer ist in jedem Jahr, bärenstark für die AIDS-Hilfe, der Solidaritätsteddy, der – diesmal graumeliert und in Filzweste – im Aidshilfehaus auf der Langen Reihe, an allen Aktionsständen, in vielen Geschäften sowie über die Homepage der AIDS-Hilfe Hamburg erhältlich ist. Zur Teddybestellung ...

Haspa-Spendenkonto: IBAN: DE41 2005 0550 1282 1194 92
Online spenden ...