23.06.2015

Gegen Diskriminierung im Gesundheitswesen

News

(Düsseldorf, 23. Juni 2015) Die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH), die Deutsche AIDS‐Gesellschaft (DAIG) und die Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV‐Infizierter (dagnä) fordern anlässlich des Deutsch‐Österreichischen AIDS‐Kongresses (DÖAK) 2015 eine stigmatisierungs- und diskriminierungsfreie Versorgung von Menschen mit HIV: HIV‐infizierte Patienten dürfen im Gesundheitswesen aufgrund ihrer HIV‐Infektion keine Nachteile bei Zugang und Versorgung haben. Dies betrifft ebenso zurücksetzendes Verhalten durch Krankenversicherungen und Krankenkassen.

Komplette Resolution als Download ...