12.01.2015

Strong nerves, happy heart

News

(Hamburg, 12. Januar 2015) Yoga ist eine Kombination aus Körper- und Atemübungen sowie Meditation und wird seit alters her praktiziert. Es findet auch in den westlichen Ländern eine immer größer werdende Fangemeinde. Yoga zeigt eine hohe Wirkung auf den gesamten Bewegungsapparat, Muskulatur, Psyche und auch auf das Immunsystem. Das Immunsystem ist maßgeblich dafür verantwortlich, Krankheiten abzuwehren bzw. mit ihnen fertig zu werden. Gerade dieses System wird vom HI-Virus geschwächt und letztlich zerstört. Yoga kann eine sinnvolle Unterstützung sein, um im Rahmen der HIV-Therapie das Immunsystem aktiv zu stärken.

In der Reihe „Gesundheit ist mehr ...!“ gibt Janina Sajjanbir Kaur am Dienstag, 17. Februar 2015, um 17.30 Uhr im Yogazentrum Nanak Niwas für Teilnehmer mit und ohne HIV eine erste Einführung und stellt praktische Übungen vor, die dem körperlichen und seelischen Ausgleich dienen und auch das Immunsystem positiv beeinflussen. Dem Einführungsabend folgen 4 weitere Termine, jeweils im wöchentlichen Abstand. Wie bei allen Workshops der AIDS-Hilfe wird besonderer Wert darauf gelegt werden, dass es den Teilneh­­mer­Innen möglich wird, das Gehörte in den eigenen Alltag zu integrieren, um sich trotz und mit einer HIV-Infektion gesund zu halten. Eine Anmeldung – telefonisch oder per Mail – ist für diese Veranstaltung zwingend erforderlich. Bitte bequeme Kleidung (lange Hose, Sweatshirt) mitbringen!

Mit der Veranstaltungsreihe „Gesundheit ist mehr ...!“ vermittelt die AIDS-Hilfe Hamburg regelmäßig in Form von Workshops Informationen zu Themen der Gesundheitsförderung rund um HIV und AIDS. Neben fachlichen Referaten, bei denen besonderer Wert auf verständliche Sprache gelegt wird, dienen diese Veranstaltungen stets dem Erfahrungsaustausch und ermöglichen konkrete Rückfragen. (Die Teilnahme ist kostenlos; um Voranmeldung unter Tel. 040-2351 990 wird gebeten.) Eine Übersicht der gesamten Veranstaltungsreihe ist bei der AIDS-Hilfe Hamburg (www.aidshilfe-hamburg.de) erhältlich.